GEDANKEN
Die Posaunen
Katastrophen / Unglücksfälle
Kat. / falsches Handeln
Auslösende Kräfte
Begründung der Katastrophe
Kein Geschehen ist zwecklos
Erlösung der harten Materie
Kampf des Bösen gg. Gute
Angst
Geistiger Hunger
Elementarkräfte
Unerforschte Naturkräfte
Gebannte Gewalten
Eruptionen
Ungewohnte Erscheinungen
Naturkatastrophen/Vorbereitung
Naturkatastrophen/Zulassung
Naturkatastrophen/Vergänglichkeit
Naturkatastrophen/Innere der Erde
Naturkatastrophen/Rettung
Letzte Katastrophe
Erdumdrehungen/Erderschütterungen
Erdumdrehungen/Wissenschaft
Dieb in der Nacht
Katastrophe/Leid/Notruf
Umstoß der Naturgesetze/Entrückung
Naturgewalten/Wille Gottes
Naturgeschehen/Chaos
Naturgeschehen/Chaos nach dem Eingriff
Unglaube/Weisheitsvolle Begründung
Unglaube/Zeiten Noahs
Weltenbrand/kosmisches Geschehen
Vergänglichkeit
Schöpfung
Veränderungen
Notwendigkeit
Zeitbegriff
Erfindungen
Voraussage/Tiere in Panik
Wolkengebilde/Kreuz
Weltgeschehen/Glaubenskampf
Weltweise/Erleuchtung durch Naturgewalten
Kräfte der Naturkatastrophen
Kreislauf/göttliche Ordnung
Krise/geistiger Tiefstand
Lebenslage/Unbewusstsein
Lebensverhältnisse/völliger Umschwung
Mission/innere Stimme
Ernster Mahnruf/Lage der Seele
Ich stehe vor der Tür
Meine Stimme
Gottes Stimme in Naturgewalten
Gewaltige Stimme Gottes/entfesselte Naturgewalten
Kampf gegen Glauben an  JESUS CHRISTUS
Gott spricht durch Naturgewalten
Wandelt euch zur Liebe
Wüten der Naturelemente als Meine Stimme
Gottes Sprache durch kosmische Geschehen
Gottes Macht durch Naturgeschehen
Göttliches Eingreifen/Ratlosigkeit gegenüber Natur
Eingriff Gottes/irdische Macht
Gottes Eingriff/letzte Phase
Gottes Eingriff/Veränderung des Denkens
Gottes EingriffTeilnahmslosigkeit
Mich Selbst erkennen im Strum
Wüten der Elemente nach Schwelgen im Lebensgenuß
Hochmut/Blendwerk auf Erden
Hinscheiden eines irdischen Machthabers
Irdische Not/lebendiger Glaube
Irdische Gewalt/Rechtlosigkeit und Verfolgung
Naturgesetze 1/Umgestaltung und Raubbau
Naturgesetze 2/Umgestaltung und Raubbau
Naturgesetze/Wirken der Naturgeister
Katastrophen und Krieg
Erdbeben und Katastrophen
Ohnmacht gegenüber Naturgewalten
Selbstüberhebung/Demut
Vorkehrungen nutzlos
Verheerende Krankheiten und Seuchen
Generation der Endzeit
Veränderungen im Kosmos
Der Stern/Abwehr nutzlos
Der Stern/Off 16,18
Der Stern/Ankündigung
Der Stern/Annäherung
Der Stern/Stern im Anzuge
Der Stern/höhereTemperatur/hellerer Schein der Sonne
Der Stern/Sendung vom Himmel
Rätselhafte Lichterscheinungen
Lichterscheinung am Himmel/Kreuz Christi
Lichterscheinung vor der Katastrophe
Wolkengebilde am Himmel/Kreuz Christi
Toben der Naturgewalten
Tote Erdstrecken
Ende einer Erlösungsperiode/Neubannung
Zweck der Schöpfung/Erlösung des Geistigen
Rückgang der Vegetation/Abholzungen
Zeichen der Endzeit/Untersagen geistigen Strebens
Verändertes Sternenbild/neue Sterne sichtbar/einer, direkte Gefahr für die Erde
Begrenztes Naturgeschehen/Versuch Widerstand zu brechen
Detonationen/kosmische Veränderungen/zerstörende Versuche
Letzter Versuch vor dem Ende/Neubannung
Offenbarung in Elementarausbrüchen
Letzte Zerstörungswerk/Versuche/Experimente
Hilflosigkeit/Glaube
Zweifel
Antichrist/Blendung
Antichrist/Verfügung
Antichrist/Abschwören des Glaubens an JESUS CHRISTUS
Stimme des Herzens
Letzte Mahnung durch Naturgewalten
Das letzte gewaltige Zerstörungswerk
MAILINGLISTE/UMFRAGEN
Politik
LINKS



Die letzte große Katastrophe . . . . 11.3.1962       B. D. NR. 8122



Gottes Stimme wird durchdringen und die Menschen zum Erwachen bringen, die leichtfertig schlafen, wo sie doch in größter Gefahr sind. Die sich erwecken lassen und Seine Stimme erkennen, diesen wird auch ein Licht leuchten, das sie aus der dunklen Nacht herausführt . .
..



Wer aber Seiner Stimme nicht achtet, dessen Los ist auch entschieden für ewige Zeiten. Doch Der euch alle geschaffen hat, Der lässet euch nicht ungewarnt, wenn Schweres über die Erde hereinbricht, das vorgesehen ist im Heilsplan Gottes seit Ewigkeit . . . .



Immer wieder warnet und mahnet Er die Menschen, indem Er sie anspricht in verschiedenster Weise, und die Seiner leisen Stimme achten, wenn sie ihnen ertönt, die wird auch das Kommende nicht erschrecken, wenn Er mit Donnerstimme reden wird zu allen, die bisher ihre Ohren verschlossen hielten Seinen Worten der Liebe und Barmherzigkeit . . . .


Und Er wird zu ihnen reden durch die Naturgewalten, und keiner wird diese Stimme überhören können, denn es sind die Menschen gefährdet, und sowie sie um ihr Leben bangen, besteht auch die Möglichkeit, daß sie ihre Gedanken hinwenden zu Dem, Der mächtig ist, Den sie als Gott und Schöpfer anerkennen.




Und rufen sie zu Ihm, dann sind sie auch gerettet für Zeit und Ewigkeit . . . . Wer aber dann noch verstockt bleibt, dem wird das schreckliche Los der Neubannung nicht erspart bleiben. Und es wird nicht mehr viel Zeit vergehen, daß ihr Menschen alle aufgeschreckt werdet durch die Kunde einer unübersehbaren Katastrophe, und ihr werdet erstarren ob des Unheils, das zahllose Menschen betroffen hat . . . .



Aber es ist euch vorausgesagt seit Beginn dieser Erdperiode, denn es ist im Heilsplan Gottes vorgesehen seit Ewigkeit . . . . Doch niemals halten die Menschen ein Naturgeschehen von solchem Ausmaß für möglich, und es wird denen, die es überleben, ein ganz deutlicher Beweis gegeben, daß eine höhere Macht am Wirken ist, daß alles Irdische vergänglich ist und daß der Mensch jener Macht ausgeliefert ist, wenn er sich nicht selbst mit Ihr in Verbindung setzt und sich seinem Gott und Schöpfer hingibt, Ihn bittend um Erbarmen.

Denn Er will Sich nur den Menschen offenbaren, indem Er sie so deutlich anspricht, daß sie Seine Stimme vernehmen müssen. Und wenn Er immer wieder darauf hinweiset, so will Er nur damit erreichen, daß sie zuvor schon die Bindung aufnehmen sollen mit Ihm, um dann standzuhalten und auch Seinen Schutz zu erfahren, wenn der Tag des Grauens gekommen ist . . . .

Doch Seinen Ankündigungen durch Seher und Propheten wird kein Glaube geschenkt; und ob auch immer wieder in kleinem Ausmaß die Menschen von göttlichen Eingriffen heimgesucht werden . . . . es berührt immer nur die Betroffenen, doch die anderen bleiben teilnahmslos, sowie das erste Entsetzen vorüber ist.



Und geistiger Gewinn ist nur wenig zu verzeichnen. Doch allen denen, die Gott Selbst zu sich sprechen ließen, die Seinen Worten Glauben schenken und die darum zu den Seinen gehören, soll immer wieder Kunde zugehen, daß jenes gewaltige Naturgeschehen nicht mehr lange auf sich warten lässet . . . . Sie sollen Kraft schöpfen aus Seinem Wort, denn sie werden diese benötigen, um standzuhalten und ihren Mitmenschen Trost und Aufklärung zu geben, die in größter leiblicher und geistiger Not sind . . . .





Und jedes Gebet, das zu Ihm dringt, wird Er hören und allen Kraft und Hilfe gewähren, die ihren Gott und Schöpfer anrufen in höchster Not . . . . Und ob sie auch ihr irdisches Leben hingeben müssen . . . . sie haben die Bindung mit Gott gefunden und brauchen nun nicht mehr das Los derer zu fürchten, die völlig bar sind jeden Glaubens und dem noch angehören, der sie ins Verderben stürzen will. Allen Menschen wird noch die Gelegenheit gegeben werden, ihren Gott und Schöpfer zu erkennen, und jeder einzelne Mensch entscheidet selbst über sein Los . . . .



Und auch das schrecklichste Geschehen kann für den Menschen der Weg sein zu Ihm, aus Dessen Macht er einst hervorgegangen ist . . . . Und dann war es für ihn zum Segen, und ob auch zahllose Menschen hinweggerafft werden . . . Sie können eingehen in das jenseitige Reich mit einem Schimmer der Erkenntnis im Herzen, wenn sie noch zuletzt ihren Gott und Schöpfer erkannt und anerkannt haben, wenn sie Ihn anrufen in höchster Not, Der Sich ihnen dann auch offenbart.



Glaubet es, ihr Menschen, daß ihr diesem Geschehen entgegengeht, das unerwartet über euch hereinbricht und eine so deutliche Stimme von oben ist, daß alle sie erkennen müßten, die nur eines guten Willens sind . . . . Und jeder wird sie hören, denn sie ist gewaltig und noch ein letzter Mahnruf, denn kurz danach kommt das Ende, wie es verkündet ist . . . .

Amen 



  

 

 
Top